Produktvorstellung ESU 31410 Baureihe V60

Die bereits als Baureihe 260 bezeichnete Lokomotive wartet auf ihren nächsten Einsatz. Bild von www.bundesbahnzeit.de

ESU erfüllt im Jahr 2019 vielen Modellbahnern einen großen Wunsch und hat die Baureihe V60 der Deutschen Bundesbahn wieder ins das ESU Programm aufgenommen. Beim neuen Modell handelt es sich jedoch nicht nur um eine reine Neuauflage, sondern um eine Neukonstruktion mit zahlreichen Verbesserungen. Wenn Sie etwas über die Vorbildgeschichte der Baureihe V60 erfahren möchten, dann können Sie den entsprechenden Teil in unserem Artikel zum PIKO Modell nachlesen.

Die ESU V60 31410 ist eine Neukonstruktion und wird ab sofort ausgeliefert!

Optisch beeindrucken die neuen V60 Modelle von ESU durch eine scharfe Bedruckung und angesetzte Griffstangen aus widerstandsfähigem Kunststoff. Wie von ESU Engineering Modellen gewohnt ist die Lokomotive fast ausschließlich aus Metall gefertigt worden. Lediglich die angesetzten Teile sind aus strapazierfähigem Kunststoff gefertigt.

Die Griffstangen sind teilweise aus Metall gefertigt und unterstreichen den hochwertigen Charakter der ESU Lok.

Varianten der ESU Baureihe V60

ESU liefert das Modell in fünf verschiedenen Lackierungsvarianten aus:

Artikel Nr. Betriebs-
nummer
Epoche Lackierung Voraussichtlicher
Liefertermin
31410V60 512 III altrot Q1 2019
31411 260 269 IV ozeanblau-beige Q1 2019
31412 362 873 VIverkehrsrot Q1 2019
31414 260 180 IV altrot Q1 2019
31418 362 556 VI gelb Q1 2019

Highlight der Lokomotive sind zweifelsohne die zahlreichen Funktionen des ESU Modells:

Lichtfunktionen des ESU Modells

Das hochwertige ESU Modell hat das standardmäßige Dreilicht-Spitzensignal und rotes Schlusslicht. Bei Aktivierung des Rangiergangs wird vorbildgerecht nur eine Lampe pro Lokseite eingeschaltet. Weitere Lichtfeatures sind die Führerstands- und Triebwerksbeleuchtung. Als Highlight ist sogar eine Führerpultbeleuchtung im fein detaillierten Führerstand zu sehen.

Rangierkupplung der V60

Die Rangierkupplung ist elektromagnetisch und mit allen handelsüblichen, nicht magnetischen Kupplungen kompatibel. Für eine noch bessere Kompatibilität ist die Rangierkupplung zweifach höhenverstellbar und kann Bedarf sogar ohne Löten gegen eine beliebige Kupplung ausgetauscht werden. Die ESU V60 ist also auch für alle Modellbahner mit abweichenden Kupplungssystemen einsetzbar.

Die Rangierkupplung der ESU V60 ist höhenverstellbar- und austauschbar.

Sounddecoder, Rangierkupplung und Powerpack sind an Board

Als Sounddecoder ist erstmals der neue LokSound V5 Decoder eingebaut, der für noch mehr Realismus und Spielspaß auf der Anlage sorgt. Die neuen Decoder unterstützen nun bis zu 31 Funktionen. Highlights sind bspw. der Modus „schwerer Zug“. Dabei wird im Gegensatz zum normalen Fahrbetrieb ein angehängter Güterzug simuliert. Bei aktivierter Funktion hört und spürt man die Lokomotive nun deutlicher arbeiten. Die V60 benötigt mehr Drehzahl um sich in Bewegung zu setzen und beschleunigt und bremst merklich träge. Eine weitere Neuheit sind das Bremsen mittels Lokbremse per Funktionstaste unabhängig von der Reglerstellung bis zum Stillstand.

Der Raucherzeuger wurde ebenfalls komplett neu konstruiert und stößt nun deutlich mehr Rauch aus.

Unterstützt wird der LokSound V.5 von einem PowerPack für die unterbrechungsfreie Stromversorgung. Die zahlreichen Soundfunktionen werden auf den beiden Lautsprechern im langen Vorbau abgespielt. Das durchbrochene Lüftergitter erfüllt somit nicht nur optische Zwecke, sondern ist auch optimal für den Schallaustritt.

Wie von anderen ESU Modellen ist auch die V60 mit einer Universalelektronik und entsprechenden Radsätzen ausgestattet. Ab Werk ist die Lok auf Wechselstromanlagen eingestellt. Für den Einsatz auf Gleichstromanlagen muss lediglich der Schleifer abgenommen werden und ein kleiner Schalter zum Wechsel auf den DC Betriebsmodus im Fahrwerk umgelegt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.