Märklin/ Trix – Big Boy 4014 Neuauflage 2020

Vorbildgeschichte des Big Boy

Unter dem Namen „Big Boy“ versteht man die Klasse 4000 der Union Pacific Railroad, die als größte und leistungsstärkste Lokomotive der Union Pacific Railroad im Einsatz war. Die bis zu 548 Tonnen schweren Loks wurden von 1941 bis 1944 gebaut und erreichten eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Insgesamt wurden 25 der mächtigen Maschinen gebaut und bis 1962 eingesetzt. In den letzten Betriebsjahren wurden die „Big Boy“ nur noch als Reservelokomotiven vorgehalten. Haupteinsatzgebiet des „Big Boy“ war der schwere Güterverkehr auf Steilstrecken rund um die Rocky Mountains. Der „Big Boy“ war in der Lage auch langgezogene Steigungen wie die über den Sherman Hill in Albany County ohne Schublok zu bewältigen. Im Alltagsbetrieb wurden Güterzüge von bis zu 6.000 Tonnen bewegt. Aufgrund der enormen Abmessungen mussten viele Strecken für den Einsatz der Lok angepasst werden damit auch eine Begegnung zweier Lokomotiven möglich war.

Wiederaufarbeitung des Big Boy 4014 im Jahr 2019

Im Jahr 2013 hat die Southern California Chapter der Railway & Locomotive Historical Society in Pomona, Kalifornien den „Big Boy 4014“ zurückerworben und bis 2019 wieder betriebsfähig aufgearbeitet. Im Zuge der Restaurierung wurde die Lok auf eine Ölfeuerung umgebaut.

Der „Big Boy 4014“ wird seit 2019 auf zahlreichen Sonderfahrten eingesetzt und kommt dieses Jahr als aktualisierte Auflage im Märklin und Trix Sortiment in den Handel.


Märklin/ Trix Modell des Big Boy 4014

Die Neuauflage des Big Boy von Märklin hat den wieder aufgearbeiteten „Big Boy 4014“ im Betriebszustand 2019 zum Vorbild. Die imposante Lok erscheint ebenfalls im Trix Sortiment in zwei Varianten: mit Standard- oder mit FineScale RP25 Radsätzen.

Die Modelle wurden umfangreich angepasst und geben das Original exakt wieder. So wurde das Modell ebenfalls auf die ölgefeuerte Version umgebaut, was sich vor allem am Tender bemerkbar macht.

Der „Big Boy 4014“ hat zahlreiche digitale Funktionen an Board und kommt mit vielen Beleuchtungsfunktion. Im Digitalbetrieb sind folgende Funktionen schaltbar: Spitzensignal, Nummerntafel und Führerstandsbeleuchtung. Ebenfalls schaltbar sind die Kontakte für die beiden Raucherzeuger, die bei Bedarf nachgerüstet werden können. Der Sounddecoder sitzt mit seinem Lautsprecher im Tender. Angetrieben wird das Modell von einem Hochleistungsantrieb, der seine Kraft auf 8 Achsen überträgt.

Das Modell kann bereits ab dem Märklin Radius 1 = 360mm eingesetzt werden. Märklin empfiehlt jedoch den Einsatz auf größeren Radien. Insbesondere im Bereich von Tunnel sowie Signalen und Oberleitungsmasten kann es aufgrund des Lichtraumprofils des „Big Boy“ zu Problemen kommen.

Big Boy passender Rollenprüfstand und Vitrine

Märklin 78151 Rollenprüfstand
Auf dem Märklin Rollenprüfstand kann der „Big Boy“ auch ohne Anlage „bewegt“ werden.

Für viele Eisenbahnfans ist der „Big Boy“ ein absolutes Highlight und ein begehrtes Sammlerobjekt. Wer nicht die entsprechende Strecke zur Verfügung hat kann den „Big Boy“ auch auf dem passenden Märklin Rollenprüfstand „fahren“ lassen.

Train Safe Big Boy
Optimal für Sammler: Der Big Boy in der Train Safe Vitrine.

In der maß gefertigten Train Safe Vitrine kann der „Big Boy“ auch im heimischen Wohnzimmer voll und ganz zur Geltung kommen. Die Vitrinen sind staubdicht und UV geschützt, sodass die hochwertigen Modelle optimal geschützt sind. Ein Muss für jeden Sammler.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *