Anlagenvorstellung Tel am Harz

In Schweden wird seit 2012 eine Miniaturwelt zur Zeit des Wirtschaftswunders gebaut und begeistert inzwischen Modellbahnfreunde auf der ganzen Welt.

Im Interview stellt uns Jonas Andréasson das ganze Projekt zwischen Schweden und Deutschland vor.


Wie sind Sie zum Hobby Modelleisenbahn gekommen?

Meine Eltern bauten mir eine Märklin-Anlage, als ich 5 Jahre alt war. Ich glaube, mein Vater war begeistert. Dann – plötzlich und von da an – war ich von Moba begeistert. Wir fuhren oft mit dem Auto nach Kristianstad, wo es viele Züge gab, die ich eingehend studierte. In den Sommerferien, Ende der 60iger Jahre, fuhren wir durch Deutschland. Es war für mich ein Paradies – Dampfloks überall! Ich erinnere mich an eine Übernachtung draußen in Heidelberg im Sommer 1969. Wir wohnten in einem Zelt in der Nähe von einer doppelspurigen Eisenbahnstrecke, wo dampfbespannte Züge alle 10 Minuten fuhren! Ein Traum für ein Kind!

Warum haben Sie sich für den Maßstab entschieden?

Anfangs musste ich mich nicht entscheiden – das haben meine Eltern getan. Später habe ich jedoch die Maßstäbe N, Z und TT und sogar G getestet. Aber H0 ist in vielerlei Hinsicht passend. Es gibt viele Modelle und es ist einfach, Landschaften zu erstellen.

Was war Ihre erste Lokomotive?

Ich habe eine Märklin CE800, eine Märklin CM 800/3000 und einen Schienenbus. Mein Favorit war damals die CE800.

Schienenbusse sind auch heute noch auf der Anlage unterwegs.

Haben Sie eine Lieblingsbaureihe?

Sehr schwierige Frage. Ich mag die Baureihen 01, 03, 50 und 44.

Woher stammt die Idee für die Modellbahn? Gibt es ein Vorbild für den Gleisplan oder die Landschaft?

Die Tatsache, dass es Deutschland wurde hat mehrere Gründe: zum einen habe ich Erinnerungen aus meiner Kindheit daran wie es aussah, es gibt viele Züge in Deutschland und zudem ist es einfacher deutsche Modelle zu günstigen Preisen zu bekommen.

Der Streckenplan ist vollständig selbst erstellt. Er basiert auf Daten und Fakten, aber keiner der Bahnhöfe existiert in der Realität. Es gibt einen Kopfbahnhof, mehrere Durchfahrtsbahnhöfe und Blockstellen. Und es gibt einen Ringlokschuppen im Bahnbetriebswerk Hamm-Ost.

Geschäftiges Treiben vor dem Ringlockschuppen Hamm-Ost

Die Idee von „Tel am Harz“ kam allerdings eher durch Zufall! Eigentlich brauchte ich Bahnhofsschilder und fand ein Formular mit der Aufschrift „TELEBESKED“ (Telemeldung). Ich baute dann eine dänische Strecke und schnitt den Abschnitt „EBESKED“ aus und benutzte ihn als Bahnhofsschild. Der Rest blieb übrig – „TEL“.
Später, als ich anfing, Deutschland zu bauen, habe ich „Tel“ benutzt. Aber das musste ja irgendwo sein – also wurde es „am Harz“.

Wieso der verwendete Maßstab?

Es fühlt sich natürlich an, auf dem Maßstab aufzubauen, für den die meisten Modelle erhältlich sind. Darüber hinaus ist der H0-Maßstab optisch gut anzusehen.

Welches Thema wird auf der Anlage dargestellt und wieso ist es genau dieses Thema?

Meine Anlage ist nicht wirklich eine Darstellung des Harz, sondern irgendwo im Norden Mitteldeutschlands. Es gibt Elemente aus dem Harz, es gibt Elemente aus dem Ruhrgebiet usw.

Das gewählte Thema ist Deutschland im September 1969, „Tel am Harz – Wirtschaftswunder“.
1969 ist ein spannendes Jahr: gerade an der Grenze zwischen den Epochen III und IV und die Tatsache, dass es am Ende des Wirtschaftswunders ist, ermöglicht es auf der Anlage viele Dampflokomotiven zusammen mit Dieselloks und E-Loks fahren zu lassen.

Die Grenzen des Themas sind nicht vollständig festgelegt. Es gibt Lokomotiven, die zuvor ausgemustert wurden und mit Lokomotiven koexistieren, die 1969 in der Realität tatsächlich existierten. Ebenso gibt es einige einzelne Lokomotiven mit Nummern aus der DDR in Koexistenz mit DB-Lokomotiven. Das Gefühl ist jedoch Deutschland im Herbst 1969.

Welche Epoche wird dargestellt? Fahren nur Züge einer besonderen Epoche?

Auf der Anlage fahren Züge Ende Epoche III.

Welche Digitalzentrale wird verwendet?

Ich verwende die Märklin CS2, letzte Version.

Was fehlt noch auf der Anlage bzw. soll verbessert werden?

Es gibt immer Raum für Verbesserungen. Wir (meine Frau und ich) wollen eine Brauerei bauen.

Gibt es eine Lieblingsstelle auf der Anlage?

Es gibt mehrere Stellen, aber ich habe zwei, an denen ich oft fotografiere. Die Erste ist entlang der Hauptstrecke von Burg im Oberbergen und die Zweite ist der Bahnübergang am Bahnhof Weissendorf.

Eine Lieblingsstelle: der Bahnübergang am Bahnhof Weissendorf.

Wie lang hat der Bau der Anlage bis jetzt gedauert?

Die Anlage „Tel am Harz“ begann 2012 in Lund, wo wir damals lebten. Nach dem Umzug an den derzeitigen Wohnort, wurde die Anlage wieder aufgebaut. Im Zusammenhang mit dem Umzug wurden Verbesserungen vorgenommen. Einige Teile wurden jedoch ohne Umbauten aufgenommen.

Bauen Sie Ihre eigene Welt so, wie Sie es sich vorstellen.

Jonas Andréasson

Welche Tipps/ welchen Rat haben Sie für Modellbahner mit einem ähnlichen Projekt?

Der Tipp ist, es zu wagen, frei zu bauen, aber mit einem Thema aus der Realität. Lassen Sie sich inspirieren, um Umgebungen zu schaffen, die auf Studien von Bildern, Filmen und vielleicht Ihren eigenen Erfahrungen basieren. Bauen Sie Ihre eigene Welt so, wie Sie es sich vorstellen.

Worauf muss man beim Gestalten/Ausschmücken auf begrenztem Raum achten?

Kompromisse müssen gemacht werden. Sie können bei einer Anlage mit einem kompakteren Maßstab mehr in die Tiefe arbeiten.

Was hatten Sie am Anfang für ein Budget und wurde es inzwischen überschritten?

Ich habe kein Budget. Ich baue nur. Es geht nur darum sicherzustellen, dass es Geld für etwas anderes gibt – Essen, Autos, Lebenshaltungskosten, Musik, Urlaub usw.

Was war die größte Herausforderung beim Bau?

Tatsächlich besteht die größte Herausforderung darin, bereits gebaute Abschnitte zu verbessern, wenn Sie plötzlich feststellen, dass Sie etwas anders machen würden. Es kann zu erheblichen Schäden an der Modellbahn führen, wenn Sie gezwungen sind, lange Gleisstrecken zu zerreißen, um einen neuen Weichenmotor oder Ähnliches zu erhalten.


Wir bedanken uns bei Jonas Andréasson für seine Geschichte zu dieser besondern Modellbahnanlage und wünschen weiterhin viel Freude mit dem schönsten Hobby der Welt.

Bilder der Anlage Tel am Harz

Impressionen - Tel am Harz

Mehr erfahren?

Wer mehr zur Anlage Tel am Harz erfahren möchte, bekommt bei YouTube, Facebook und Instagram regelmäßig neuen Input und Inspiration!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.