Produktvorstellung Roco Baureihe 112 der DR – Artikelnummern 73759 · 73760 · 79760

Roco 73759 73760 79760 - Baureihe 112 der DR
Roco stellt die Baureihe 112 der DR in überarbeiteter Variante auf das H0 Gleis.

Die Baureihe V100 DR im Kurzportrait

Bei der DR Baureihe V100 handelt es sich um vierachsige Diesellokomotiven für den mittleren Personen- und Güterzugdienst. Die Lokomotiven wurden von den Herstellern LKM Babelsberg und LEW Henningsdorf zwischen 1966 und 1985 gebaut und bis 1992 eingesetzt. Die V100 der DR war grundsätzlich für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h ausgelegt. Nach der Wende wurden die Loks bei der DB jedoch aufgrund von unruhigen Fahreigenschaften auf 80 km/h reduziert.

Bei der deutschen Reichsbahn (DDR) wurden die Lokomotiven in die Baureihen 108, 110, 111, 112, 114 und 199.8 eingeteilt. Nach der Wende wurden die Lokomotiven bei der DB als Baureihen 201, 202, 203, 204 und 298 eingereiht.

Entstehungsgeschichte der V100

Die DR Baureihe V100 war Teil der Diesellok Offensive in der damaligen DDR. Ziel war es, die Dampflokomotiven aus dem Rangier- und mittelschweren Zugbetrieb abzulösen. Von der Konstruktion her teilt sich die Baureihe viele Baugruppen mit der Baureihe V180. Die Serienlokmotiven erhielten jedoch im Gegensatz zur V180 einen 1.000 PS starken Motor.

Das Ende der V100 DR nach dem Mauerfall

Nach der Wiedervereinigung verloren die V100 zunehmend an Bedeutung im Bestand der DB. Aufgrund von Schlingerproblemen musste die Höchstgeschwindigkeit reduziert werden. Gleichzeitig waren die Lokomotiven deshalb nicht mehr auf Hauptstrecken einsetzbar, da sie die Streckengeschwindigkeiten nicht mehr erreichen konnten. Außerdem standen die Lokomotiven in Konkurrenz mit den West Lokomotiven und wurden deshalb 1992 ausgemustert.

Besonderheiten der Baureihe 112 der DR

Roco hat bei diesem Modell die Baureihe 112 als Vorbild genommen. Als Besonderheit besitzen die entsprechenden Lokomotiven einen 1.200 PS starken Dieselmotor, um besser im Schnellzugbetrieb eingesetzt werden zu können.  Da sich die ersten Testlokomotiven als positiv erwiesen, wurden später ca. 500 Lokomotiven mit dem stärkeren Motor ausgestattet.

Verbleib und Umbauten der V100 DR

Auch heute sind noch einige ehemalige V100 der DR bei privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen im Einsatz. Die als Baureihe 203 bezeichneten Modelle sind auf Basis der V100 entstandene Lokomotiven. Die Loks wurden mit anderen Motoren ausgestattet und unterscheiden sich teilweise auch in den Aufbauten. Auch hybrid Lokomotiven wurden auf Basis der V100 gebaut.

Weiter geht’s auf Seite 2.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.