Tutorial: Gleise einschottern – So gehts!

Du brauchst Hilfe beim Einschottern deiner Modellbahngleise? Du wünschst dir ein realistisches Ergebnis bei minimalem Aufwand?

Wir zeigen dir wie es richtig geht!
In diesem Tutorial lernst du Schritt-für-Schritt, wie du deine Modellbahngleise realistisch einschotterst.

Die Materialien

Mit nur wenigen Artikeln kannst du deine Gleise bequem zuhause einschottern. Für die Umsetzung benötigst du folgende Materialien, die du hier im Onlineshop findest:

Voorbereiding

Bevor es losgeht hast du deine Gleise bereits verlegt und befestigt. Wir empfehlen eine Korkbettung unter deinem Gleis, damit die Züge später geräuschs- und erschütterungsarm fahren können.

Gleise Einschottern

Wir beginnen mit dem Einschottern der Gleise! Der Schotterverteiler ist hierbei ein sehr hilfreiches Tool, mit dem der Schotter gleichmäßig und sauber auf den Gleisen verteilt werden kann.

Schotter einfüllen…
…und gleichmäßig verteilen!

Als erstes setzt du den Schotterverteiler auf den Anfang des Gleises und füllst den Schotter ein. Danach musst du den Verteiler nur noch langsam über das Gleis ziehen, sodass der Schotter aus den Öffnungen gleichmäßig herausrieseln kann. Mit Hilfe des Borstenpinsels werden dann die Schwellen freigelegt. Achte besonders darauf, dass die Innenbereiche freigelegt sind, sonst können später die Spurkränze von Loks oder Wagen im Schotter hängen bleiben.

Mit dem Pinsel werden die Details ausgearbeitet.

Ist dieser Schritt erledigt, lohnt es sich die Seiten, die später die Böschung bilden, noch etwas mit Schotter anzugleichen. Auch hier kommt der Pinsel zum Einsatz, um den Schotter gezielt anzudrücken und die Böschung in die gewünschte Form zu bringen.

Mehr Schotter formt die Böschung.

Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, kommt das Wasser-Spüli-Gemisch zum Einsatz. Wir haben 300ml Wasser und 3 Tropfen handelsübliches Spülmittel in einem Becher vermischt. Diese Vorbehandlung hat den Vorteil, dass später keine Flecken vom Kleber auf dem Schotter entstehen. Das Auftragen mit der Pipette geht hierbei gezielt und schnell von der Hand. Träufel das Gemisch gleichmäßig über die geschotterte Fläche. Falls sich dabei etwas Schotter löst und abfließt, ist das nicht schlimm – du kannst dann einfach noch etwas nachschottern.

Ein Gemisch aus Wasser und Spüli verhindert Fleckenbildung.

Um das Ganze final zu fixieren, kommt nun der Schotterkleber zum Einsatz. Er verklebt die einzelnen Schotterkörner und verhilft der Konstruktion zu mehr Stabilität. Mit der praktischen Dosieröffnung lässt sich der Kleber ohne weitere Hilfsmittel verteilen. Wir empfehlen den Schotterkleber #1830 von HEKI, da dieser wasserlöslich ist. So könnte man das Gleis mit einem feuchten Schwamm aus dem Schotterbett lösen, wenn man später etwas auf der Anlage verändern möchte.

Mit dem Kleber wird der Schotter fixiert.

Der Kleber wird, genau wie vorher das Spüligemisch, gleichmäßig auf dem Schotter verteilt. Achte darauf, ihn auch zwischen den Schwellen aufzutröpfeln. Dank der Vorbehandlung mit Wasser und Spüli entstehen bei diesem Prozess keine Wasser- oder Klebeflecken auf dem Schotter.

Abschließend

Zum Schluss lässt du alles trocknen. In unserem Beispiel haben bereits 30 Minuten sehr gute Ergebnisse erzielt – wir empfehlen allerdings den Schotter 24 Stunden, über Nacht austrocknen zu lassen, sodass alles komplett fest ist und am nächsten Tag weiter bearbeitet werden kann.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Video Tutorial

Alle Schritte aus diesem Beitrag kannst du dir in diesem YouTube Video nocheinmal ganz genau anschauen. Unser Fachmann Robin zeigt dir, wie du mit wenig Aufwand deine Gleise einschotterst und gibt dir wertvolle Tipps! JETZT ANSCHAUEN:

Mehr Tutorials

Lust auf mehr? Wie es mit unserem kleinen Diorama weitergeht, erfahren Sie schon bald im nächsten Video!

Auf unserem YouTube Kanal gibt es jede Woche neue Videos – schauen Sie unbedingt vorbei!

Was sollen wir als nächstes umsetzen? Hast du noch weitere Tipps und Tricks die beim Einschottern hilfreich sind oder es zu beachten gilt? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

2 reacties

  1. Ich verwende Trix C-Gleise und würde gern die Gleiszwischenräume einschottern, gibt es defür auch ein Tutorial? Das wäre sicher auch Für Roco-Line, Piko-A und Fleischmann-Profi interessant.
    Vor allem geht es mir um die richtige Höhe des Schotters und ggf. um das anschottern an der Seite um einen flacheren Winkel zu haben als bei den Gleisen selbst.
    Viele Grüße
    Stefan

    1. Hallo Stefan, das klingt nach einer interessanten Herausforderung! Wir werden dein Anliegen mit aufnehmen und so schnell wie möglich eine Hilfestellung anbieten!

Laat een antwoord achter

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.