Produktvorstellung BRAWA Baureihe 01

Modellbahnhersteller BRAWA glänzt mit einer ganzen Reihe der ikonischen Dampflokomotiven, die als Baureihe 01 in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind.

Von DEWAG, Zeichnung erstellt von W. Dietmann

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Baureihe 01 vor und verraten Ihnen, warum diese auf keiner Anlage und in keiner Sammlung fehlen darf!


Informationen zum Vorbild

BR 01 173

Die Lok 01 173 lieferte Henschel 1936 unter der Fabriknummer 22721 an das Bw Göttingen P ab. Neben der Nord-Süd-Strecke befuhren die Göttinger 01 auch Strecken in West- und östlicher Richtung und wendeten in
Berlin und Osnabrück. Das Kriegsende erlebte die 01 173 abgestellt, ihre Bw-Zugehörigkeit ist unbekannt. Erst 1948 wird sie wiederaufgearbeitet und gelangt über Hagen-Eckesey nach Köln Bbf. Unterbrochen von einer
kurzen Ausleihe nach Osnabrück, bleibt sie hier fast zwanzig Jahre, ab 1964 allerdings im Bw Deutzerfeld. Kölner 01 fuhren am Rhein von Ludwigshafen und Mannheim bis Arnheim und Hamm, sowie nach Kassel
und Osnabrück. 1967 wechselt die Lok in die letzte 01-Hochburg nach Hof. Hier fällt sie 1973 den Ulmer Eisenbahn Freunde e.V. (UEF) auf, die auf der Suche nach einer größeren Vereinsdampflok alle Hofer 01 durchprobieren. Ihr guter Allgemeinzustand rettet die Lok so vor dem Schneidbrenner. Bis 1975 fährt sie für die UEF zahlreiche Sonderzüge, muss aber nach einem größeren Kesselschaden gegen 01 1066 getauscht werden. Durch einen weiteren Tauschhandel gegen 10 001 gelangt sie in den Besitz der Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin e.V. In Kooperation mit den UEF Historischer Dampfschnellzug e.V., arbeiten diese aktuell an der betriebsfähigen Aufarbeitung der 01 173 unter musealen Gesichtspunkten. Den aktuellen Projektstand können Sie unter www.01-173.de verfolgen.

BR 01 032 | Foto: C. Bellingrodt

01 032 wurde 1927 unter der Fabriknummer 20835 von Henschel in Kassel an das Bw Hamm geliefert. Hamm beheimatete über viele Jahre 01, die insbesondere auf der Achse Aachen – Hannover im schweren Schnellzugdienst liefen. Über Göttingen kam sie nach dem Krieg nach Braunschweig, wo sie bis 1958 u.a. wieder in Richtung Hamm fuhr. Die neue Ostgrenze veränderte auch zahlreiche Bespannungsabschnitte. Ab 1958 reichte dem Bw Braunschweig die BR 03 und 01 032 fuhr für drei Jahre von Hannover wiederum auf der Ost-West, aber auch der Nord-Süd-Achse bis Bebra und Hamburg. Ihre letzten Jahre wanderte sie dann noch in die Pfalz aus, wo sie in Ludwigshafen und Kaiserslautern Dienst leistete und am 01.07.64 ausgemustert wurde. Die Verschrottung erfolgte bis 30.09.64 im AW Trier.

BR 01 008 | Foto: Ulrich Budde, bundesbahnzeit.de

Bevor die Baureihe BR 01 ihren Ruf als „die“ deutsche Schnellzuglokomotive erlangte, lieferten die Firmen Borsig (01 001-008) und AEG (01 009-010) insgesamt zehn Vorserienlokomotiven an die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft (DRG) ab. Den Anfang machte die heute noch erhaltene 01 008, welche am 10.01.1926 an die DRG übergeben wurde. Allerdings waren die Lokomotiven ihrer Zeit damals noch voraus, denn viele Strecken und auch Bahnbetriebswerke waren noch gar nicht auf eine Achslast von 20t vorbereitet. Somit waren die Einsatzstrecken in den ersten Betriebsjahren noch sehr begrenzt. Die Erprobung der neuen Lokomotiven zog sich dadurch hin. Als auffälligsten Unterschied zu den späteren Serienlokomotiven hatten die ersten zehn 01er noch ein sichtlich längeres Führerhaus. Darüber hinaus gab es noch Unterschiede in der konstruktiven Ausgestaltung des Rahmens sowie viele weitere Details.

Erst recht spät, 1936/37 erhält die Rbd Köln für den Verkehr am Rhein die Loks 01 192 – 198 zugewiesen. 01 193 wird am 21.12.36 abgenommen und dem Bw Deutzerfeld zugewiesen. In den Aufgabenbereich der Loks fällt auch die Bespannung des legendären „Rheingold-Expresses“, die sie von der BR 18.5 übernehmen. Bereits seit 1930 befördert das Bw Offenburg ihn mit 01 am Oberrhein bis Basel. In Köln übersteht 01 193 auch den Krieg und gelangt 1948 nach Hamm. Hier befährt sie mit zahlreichen Schwesterloks bis 1959 die Ost-West-Achse Aachen – Hannover und wird dann nach Paderborn überstellt. 1960 erhält sie in Nied einen neuen Hochleistungskessel. Nach nur fünf Jahren wird sie 1964 nach Rheine weitergereicht, wie von Paderborn aus wendet sie in Kassel und nach Norden in Bremen, Emden und Oldenburg. Für den Einsatz in die Niederlande haben die Rheiner 01 oft einen Tender 2´2T30. Die zunehmende Zuweisung von 01.10 lässt die 01 überflüssig werden, 001 193-2 wird bereits am 21.06.68 ausgemustert. Die Gustav Ahrens GmbH zerlegt sie im September und Oktober 1969 in Essen-Rellinghausen.

Informationen zum Modell

Die BRAWA Modelle der Dampflok BR 01 wurden in der Leserwahl des Eisenbahn-Magazins zum „Modell des Jahres 2022“ gekürt.

Vorab:
Die Ausführungen der Schlepptenderloks von BRAWA überzeugen mit einigen interessanten Modelldetails, die sich weitestgehend in allen Modellen der Baureihe 01 wiederfinden:

Die Modelle verfügen über fein detaillierte Kessel, Führerhaus und Tender aus Kunststoffbauteilen. Der durchbrochene Barrenrahmen und die Speichenräder bestehen aus Zinkdruckguss. Die Führerstandsaustattung gehört zur epochengerechten Beleuchtung, ebenso wie das Feuerflackern und die Triebwerksbeleuchtung. Der hintere Normschacht ist kulissengeführt und es gibt eine Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Die Stehkesselrückwand wurde originalgetreu nachbildet und die Modelle zeichnen sich im allgemeinen durch feinste Bedruckung und Lackierung aus. Zudem weisen Leitungen und angesetzte Teile eine geringe Wandungsstärke auf, was die Modelle nochmal um einiges filigraner erscheinen lässt. Dies gilt auch für die einzeln angesetzten Aufstiege und Tritte und die Treib- und Kuppelstangen aus Metall. Der Antrieb erfolgt im Tender und sorgt für optimale Fahreigenschaften zu denen auch die Einzelachslagerung aus Metall beitragen.

Dampflokomotive BR 01 der DRG, Epoche II
#40900 # 40901 # 40902 # 40903 | Betriebsnummer: 01 193

Auch der Achsstand wurde maßstäblich umgesetzt und die 1000 mm Vorlaufräder entsprechen dem Vorbild. Die Steuerungsträger sind in geschweißter Bauform nachgebildet und der Tender entspricht der 2’2′ T32 2 Bauform.

Hinweis: Alle Artikelnummern sind beim Hersteller bereits ab Werk ausverkauft.
Bei MSL ist #40901 in der Wechselstromversion digital Basic+ noch verfügbar!

Die AC-Artikelnummer #40901 (digital BASIC+) ist für den Einbau von Rauchgenerator und Sounddecoder vorbereitet.

Dampflokomotive BR 01 der DB, Epoche III
#40904 # 40905 # 40906 #40907 | Betriebsnummer: 01 173

Die Eigenschaften dieses Modelles entsprechen den der oben beschriebenen Ausführung. Zusätzlich verfügen diese Artikelnummern noch über vorbildgetreue Achslagerdeckel und gegossene Ausströmkästen an den Zylindern. Die Bauform des Tenders entspricht 2’2′ T34. Auch der Achsstand wurde maßstäblich umgesetzt und die 1000 mm Vorlaufräder entsprechen dem Vorbild.

Hinweis: Bis auf #40905 sind alle Artikelnummern bereits ab Werk ausverkauft.
Bei MSL sind #40905 und #40907 noch verfügbar!

Die Wechselstromversion #40905 (digital Basic+) ist für den Einbau von Rauchgenerator und Sounddecoder vorbereitet und Artikelnummer #40907 (digital EXTRA) ist die Wechselstromversion mit eingebautem Loksound und Rauchgenerator.

Dampflokomotive BR 01 der DRG, Epoche II
#40916 #40917 #40918 #40919 | Betriebsnummer: 01 032

Auch bei diesem Modell wurden die oben beschriebenen Details weitestgehend umgesetzt. Jedoch mit vorbildgerechten Vorlaufrädern in 850 mm und den Steuerungsträgern in gegossener Bauform. Die Nachbidung des Tenders entspricht der Form 2′ T32 1. Vorbildgetreue Achslagerdeckel. Keine Triebwerksbeleuchtung

Hinweis: Bis auf #40917 sind alle Artikelnummern bereits ab Werk ausverkauft.
Bei MSL sind #40917 und #40919 noch verfügbar!

Die Wechselstromversion #40917 (digital Basic+) ist für den Einbau von Rauchgenerator und Sounddecoder vorbereitet und Artikelnummer #40919 (digital EXTRA) ist die Wechselstromversion mit eingebautem Loksound und Rauchgenerator.

Dampflokomotive BR 01 der DB, Epoche III
#40924 #40926 #40927 | Betriebsnummer: 01 008

Mit der Umsetzung dieser drei Artikelnummern gelingt BRAWA erstmals ein Großserienmodell der Vorserienbaureihe 01 mit baureihentypischen Unterschieden zur BR 01 Serie. Dazu zählt ein geänderter Rahmenvorschuh und das längere Führerhaus. Das Modell ist mit Triebwerksbeleuchtung ausgestattet und überzeugt mit Steuerungsträgern in geschweißter Bauform. Der Tender entspricht 2’2′ T34″.

Hinweis: Bis auf #40927 sind alle Artikelnummern bereits ab Werk ausverkauft.
Bei MSL sind alle Artikelnummern noch verfügbar!

Der Artikel #40924 (analog BASIC+) ist für Sound und Rauch vorbereitet. Die #40926 (digital EXTRA) kommt mit integrietem Sound und Rauchgenerator ab Werk und die Artikelnummer #40927 (digital EXTRA) ist die Wechselstromversion mit eingebautem Loksound und Rauchgenerator.

Dampflokomotive BR 01 der DR, Epoche III
#40928 #40930 | Betriebsnummer: 01 028 | Bdb Magdeburg; Bw Magdeburg Hbf

Auch diese Modelle erscheinen erstmals als Großserienmodell der Vorserienbaureihe 01 mit baureihentypischen Unterschieden zur BR 01 Serie. Auch hier wurde der geänderte Rahmenvorschuh und das längere Führerhaus umgesetzt. Das Modell ist mit Triebwerksbeleuchtung ausgestattet und überzeugt mit Steuerungsträgern in geschweißter Bauform. Der Tender entspricht 2’2′ T34″.

Hinweis: Beide Artikelnummern sind bereits ab Werk ausverkauft.
Bei MSL sind beide Artikelnummern noch verfügbar!

Dieses Modell ist für Gleichstrom erhältlich. Die analoge Version #40928 kann mit Sound und Rauch nachgerüstet werden und #40930 (digital EXTRA) ist bereits ab Werk mit Sound und Rauchfunktion ausgestattet.

Dampflokomotive BR 01 der DB, Epoche III
#40932 #40934 #40935 | Betriebsnummer: 01 150 | BD Frankfurt; Bw Gießen

Zu den Großserienmodellen der Vorserienbaureihe 01 mit den baureihentypischen Unterschieden zur BR 01 Serie zählen auch diese Artikelnummern. Die Modelle weisen ebenfalls den geänderten Rahmenvorschuh und das längere Führerhaus auf. Triebwerksbeleuchtung und Steuerungsträgern in geschweißter Bauform verleihen auch diesem Modell das gewisse Etwas. Der Tender entspricht der Bauform 2’2′ T34″.

Hinweis: Bis auf #40935 sind alle Artikelnummern bereits ab Werk ausverkauft.
Bei MSL sind alle Artikelnummern noch verfügbar!

Die Artikelnummer #40932 ist als analog BASIC+ hier erhältlich und lässt sich unkompliziert mit Sound und Rauch nachrüsten. Die Artikelnummern #40934 (= digital EXTRA) und #40935 (~ digital EXTRA) sind bereits ab Werk mit diesen Funktionen ausgestattet.

Dampflokomotive BR 01 der DRG, Epoche II
#40952 #40954 #40955 | Betriebsnummer: 01 201 | Rbd Dresden; Bw Dresden-Altstadt

Die Eigenschaften dieses Modells entsprechen der oben beschriebenen allgemeinen Ausführung. Auch hier wurde der Achsstand maßstäblich umgesetzt und filigrane Treib- und Kuppelstangen aus Metall angebracht. Vorbildgerecht mit Vorlaufrädern in 1000 mm. Die Modelle verfügen über Feuerflackern und Triebwerksbeleuchtung.

Hinweis: Alle Artikelnummern bei MSL verfügbar!

Artikelnummer #40952 (analog BASIC+) ohne Sound- und Rauchfunktionen. Die Nummer #40954 (= digital EXTRA) ist mit allen Sound- und Rauchfunktionen ausgestattet, ebenso wie #40955 als Wechselstromvariante.


BRAWA Baureihe 01 bei MSL kaufen

SOFORT LIEFERBAR beim Modellbahnshop-Lippe bringt diese ikonische Lokomotive das gewisse Etwas auf Ihre Anlage!

Sichern Sie sich jetzt Ihre Wunschausführung!
JETZT ENTDECKEN

Mehr von BRAWA? Hier gibt es Infos zum Hersteller

Laat een antwoord achter

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *