EM 2021 – Auf Schienen durch Deutschland

Seit 1835 der erste Personenzug auf Deutschlands Gleisen rollte, hat sich viel getan. Die DB AG entstand 1994 aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn und ist für 33.400 km des rund 38.400 km lange Streckennetzes verantwortlich.

DB AG Fakten

  • das deutsche Streckennetz hat eine Gesamtlänge von ca. 38.400 km
  • Die Deutsche Bahn ist der größte Netzbetreiber Deutschlands
  • Ungefähr 61% des Bundesschienennetzes sind elektrifiziert
  • Die DB AG transportierte im Jahr 2020 rund 2,9 Milliarden Reisende
  • Das Logistikunternehmen der DB transportierte 2020 213,1 Millionen Tonnen Güter
  • Deutschlands Züge fahren über 25.700 Brücken und durch rund 750 Tunnel
  • Die DB betreibt 5.700 Bahnhöfe in Deutschland
  • Die DB Arriva ist in 14 Ländern aktiv
  • Der erste ICE fuhr 1991 von Hamburg nach München
  • Der ICE 4 verfügt über 830 Sitzplätze
  • Die DB beschäftigt rund 336.000 Mitarbeiter:innen weltweit
  • Die DB ist einer der größten Ausbilder in Deutschland
  • Die Lokführer der DB AG müssen in regelmäßigen Abständen Prüfungen und Eignungstests am Simulator bestehen

Buchtipp

Das Buch von Technikjournalist und Eisenbahnfreund Friedhelm Weidelich beleuchtet das Thema Eisenbahn auf romantische, technische und modellbahnerische Weise.

Streckennetz Deutschland

Das deutsche Streckennetz liegt mit seinen 33.590 km Länge auf dem weltweit 7. Platz. Dabei ist die Netzdichte besonders hervorzuheben: kein anderes Land ist so dicht vernetzt wie Deutschland.

Streckennetz Deutschland | Quelle: GeoViewer der DB AG

Die schönsten Eisenbahnstrecken Deutschlands

Jedes der 16 Bundesländer in Deutschland hat seine ganz eigenen Vorzüge und bemerkenswerten Eisenbahnstrecken. Eine kleine Auswahl stellen wir Ihnen hier vor:

Die Schwarzwaldbahn

Die Schwarzwaldbahn führt auf einer Strecke von 150 km von Offenburg nach Singen und ist dabei vor allem landschaftlich beeindruckend. Auf der Fahrt passiert sie insgesamt 39 Tunnel. Zu besonderen Anlässen fahren auf dieser Strecke auch dampfbetriebene Museumszüge.

Die Zugspitzbahn

Die Zugspitzbahn ist eine der wenigen Zahnradbahnen, die heute noch regulär betrieben werden. Vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen geht es über eine Steilstrecke, die auf einer Länge von 11,5 km einen Höhenunterschied von fast 1.800 m überwindet. Im Tunnel werden dann die letzten 5 Streckenkilometer zurückgelegt. Eine Seilbahn führt dann weiter zum Gipfel. Die Zugspitzbahn gehört zu den „Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“.

Schiefe Ebene

Die Schiefe Ebene stammt aus der Frühzeit der Eisenbahn und war die erste Steilstrecke Europas. Sie galt damals als bautechnische Meisterleistung und überwindet mit zahlreichen Kunstbauten und engen Kurven einen Höhenunterschied von 157 m. Die Strecke wurde 1848 eingeweiht und verbindet die 7 km von einander entfernten Bahnhöfe Neuenmarkt und Marktschorgast in Bayern.

Stadtbahn

Die Stadtbahn in Berlin verläuft auf 11 Kilometern vom Bahnhof Charlottenburg im Westen zum Ostbahnhof im Osten auf gemauerten Viadukten und bietet einen einmaligen Blick auf viele Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Die Stadtbahn ist viergleisig ausgebaut und wird von Fern-, Regionalzügen und S-Bahnen in engem Takt befahren.

Mittelrheinbahn

Die Mittelrheinbahn in Rheinland-Pfalz gilt als die schönste Bahnstrecke Deutschlands. Mit Blick auf den Fluss erwartet Reisende Eisenbahnromantik bei einer unvergesslichen Zugfahrt. Die kurvenreiche Strecke führt an Weinbergen und Felswänden vorbei, durch kleine Orte und einige Tunnel.

Brockenbahn

Die Brockenbahn in Sachsen-Anhalt sollte selbst Nicht-Eisenbahnern bekannt sein. Die touristische Strecke windet sich in einer Spirale zum Brocken hinauf und wird dabei meistens von Dampfloks bewegt.

Die Elstertalbahn in Thüringen führt durch ein waldreiches, enges Tal, vorbei an einem Fluss und vielen Felsen und gehört zu den schönsten Strecken des Landes. Von Gera erreicht man so die Stadt Greiz, wo sich der Tunnel unter dem Greizer Schlossberg als beliebtes Motiv bei Trainspottern herausgestellt hat.

Mehr sehenswerte Eisenbahnstrecken gibt es here

Interessante Eisenbahnbrücken Deutschlands

Saale-Elster-Talbrücke

Die Saale-Elster-Talbrücke ist eine Eisenbahnüberführung der Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle. Sie wurde zwischen 2006 und 2013 gebaut und ist mit 6465 m das längste Brückenbauwerk Deutschlands und die längste Fernbahnbrücke Europas. Als Besonderheit besteht eine Streckenverzweigung auf der Brückenkonstruktion, die 2112 m lang ist.

Ilmtalbrücke

Die Ilmtalbrücke ist eine zweigleisige Eisenbahnüberführung. Mit einer Länge von 1681 m ist sie die längste von 29 Talbrücken der Strecke und die längste Brücke Thüringens.

Elbebrücke Wittenberge

Die Elbebrücke Wittenberge ist mit 1030 Meter der längste Brückenneubau der Deutschen Reichsbahn in der DDR. Aufgrund der Elektrifizierung der Bahnstrecke wurde von 1982 bis 1987 der komplette Brückenzug durch einen Neubau ersetzt.

Grümpentalbrücke

Die Grümpentalbrücke ist ein 1104 m langes zweigleisiges Eisenbahnüberführungsbauwerk der Neubaustrecke Ebensfeld–Erfurt. Mit einer Bogenspannweite von 270 Metern ist sie die längste Eisenbahn-Bogenbrücke Deutschlands. In Europa ist nur die 2016 eröffnete Almonte-Eisenbahnbrücke in Spanien länger.


Eine Liste weiterer Brückenkonstruktionen gibt es here

Interessante Eisenbahntunnel Deutschlands

Der Landrückentunnel

The Landrückentunnel ist ein Eisenbahntunnel der Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg. Mit einer Länge von 10.779 m ist er der längste Eisenbahntunnel Deutschlands. Er unterfährt den osthessischen Gebirgsstock Landrücken und kann mit bis zu 250 km/h befahren werden können.

Der Mündener Tunnel

The Mündener Tunnel ist mit 10.525 m Länge der zweitlängste in Betrieb befindliche Eisenbahntunnel Deutschlands und der mit Abstand längste Tunnel in Niedersachsen.

Der Dietershantunnel

The Dietershantunnel ist ein Eisenbahntunnel im Landkreis Fulda. Mit einer Länge von 7.375 m zählt er zu den längsten Eisenbahntunneln in Deutschland.

The Fehmarnbelttunnel ist ein 17,6 Kilometer langer Straßen- und Eisenbahntunnel unter der Ostsee zwischen der deutschen Insel Fehmarn und der dänischen Insel Lolland. Der Tunnel befindet sich derzeit im Bau und wird nach Fertigstellung der längste und tiefste kombinierte Straßen- und Eisenbahntunnel der Welt werden.

Zukunftsmusik: der Fehmarnbelttunnel

Mehr Informationen zu den Tunneln in Deutschland gibt es here

Eisenbahnmuseen Deutschland

Eisenbahnmuseen gibt es viele: allein das Bundesland NRW hat 18 Stück. Im Folgenden stellen wir Ihnen das größte & das älteste Museum für Bahngeschichte vor:

Das größte Eisenbahnmuseum Deutschlands

Das Eisenbahnmuseum Bochum liegt im Südwesten der Stadt. Im Jahr 1977 wurde das Museum auf das stillgelegte Bahnbetriebswerk in Dahlhausen verlegt. Seit 2011 wird es von der Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum betrieben. Es ist mit einem Areal von etwa 46.000 m² das größte private Eisenbahnmuseum Deutschlands.

Mittelpunkt des Museums bilden der 14-ständige Lokomotivschuppen mit 20-Meter-Drehscheibe, Wasserturm, Werkstätten und Lokomotivbehandlungsanlagen wie Bekohlungsanlage, Wasserkran und Sandturm. Zusätzlich befinden sich noch zwei weitere Ausstellungshallen mit Gleisen auf dem Gelände. Auch eine betriebsfähige 600-mm-Feldbahn ist vorhanden. Die gesamte Anlage des ehemaligen Bahnbetriebswerkes steht unter Denkmalschutz.

Das älteste Eisenbahnmuseum Deutschlands

Bereits im Jahr 1882 gegründet, ist das DB Museum das älteste Eisenbahnmuseum der Welt. Im Standort Nürnberg befindet sich eine 6.800 Quadratmeter große Ausstellung zur Geschichte der Eisenbahn in Deutschland. Verschiedene Erzählstränge berichten von gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklungen und geben einen Ausblick in die Zukunft. Abwechslungsreich wird es durch jede Menge interaktiv präsentierten Objekten.

Besonders beliebt sind die Originalfahrzeuge. Etwa 40 Legenden der Schiene warten in zwei Hallen auf die Besucher. Hinzu kommen ein 15.000 Quadratmeter großes Freigelände und ein Schaudepot mit Schätzen aus den Sammlungen des Museums.

Eine Übersicht über sämtliche Eisenbahnmuseen in Deutschland und der Welt gibt es here

Modellbahn Deutschland

Die wohl bekannteste Modelleisenbahn Anlage ist das Miniatur Wunderland Hamburg. Es ist die größte Modellbahnanlage der Welt und zieht jedes Jahr viele Einheimische und Touristen in ihren Bann. Eröffnet wurde die Anlage im Jahr 2001 und ist seitdem auf eine Fläche von 1.499 m² angewachsen.

Impressionen aus dem Miniaturwunderland in Hamburg

Auch im Herzen Thüringens gibt es eine große Schauanlage, die über verschiedene Spurweiten detailreiche Themengebiete abdeckt. Die Modellbahnausstellung Wiehe zieht jedes Jahr viele Besucher an.

Leer
Wiehe

Das Leeraner Miniaturland enthält seit 2017 die Berliner Modellanlage LOXX. Auf dem weitläufigen Gelände kann man auch Minigolf spielen und die schöne Parkanlage genießen.


Deutschland bei MSL

Als deutsches Unternehmen ist der Modellbahnshop-Lippe bestens aufgestellt, wenn es um Rollmaterial und Ausschmückung für die Modellbahn geht!

Passend zum Thema Fußball:

Deutsches Fußballteam | Noch #15965
Mini Cooper | Herpa #420617

MSL versendet von Detmold aus in die ganze Welt und ermöglicht nicht nur Modellbahnfreunden in Europa, ihre Hobby mit Leidenschaft auszuleben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *